21. Dezember 2017

160 Schleifen pro Saison

Langlaufen in Hoch Imst

Langläufer finden in Hoch-Imst ihr übersichtliches Paradies. Roman Gabl kennt diese Loipen
wie kaum ein anderer.

Von Dezember bis März dreht der passionierte Langläufer seine Schleifen in Hoch-Imst.
„Ich bin jede Woche mindestens einmal hier und fahre sieben oder acht Runden auf der Loipe“, erklärt der begeisterte Sportler. So umrundet der Imster die zwei Kilometer lange Route bis zu 160 Mal pro Saison.

Der rüstige Pensionist schätzt vor allem den abwechslungsreichen Kurs. „Die Loipe hat wirklich alles zu bieten und gestaltet sich trotzdem nicht zu schwierig. Eine Hälfte führt durch den Wald. Anfänger schätzen das variantenreiche Gelände als optimalen Trainingsplatz. Dann geht es im Sonnenschein weiter entlang der Neureit-Wiese.“ Durch die Beschneiungsmöglichkeiten befindet sich die Strecke den gesamten Winter über in perfektem Zustand und eignet sich sowohl für Skating als auch den klassischen Langlaufstil.

Fotograf

„Das Angebot in Hoch-Imst genieße ich sehr, es liegt quasi direkt vor meiner Haustüre. So geht es auch einmal spontan am Nachmittag ab auf die Loipe und ich kann mich eine Stunde lang austoben. Ich bin schon seit Jahrzehnten hier unterwegs und habe 30 Jahre lang einen Nachtlanglaufbewerb organisiert,“ weiß der rüstige 68jährige die Strecke zu schätzen. Er hofft, dass der Sport in Zukunft wieder mehr Anklang bei den Athleten findet. „Langlaufen trainiert den gesamten Körper und hält fit“, ist Roman Gabl überzeugt.

Das Gesamtpaket in Hoch-Imst kann sich seiner Meinung nach sehen lassen: „Gäste und Einheimische können den Eislaufplatz, die Skipiste und die Loipe nutzen. Und das alles in Stadtnähe“, so Roman Gabl abschließend.

Die Schneesportschule Hoch-Imst bietet Interessierten Langlaufkurse an.