02. November 2018

Bergrettung Imst trainierte Liftbergung in Hoch-Imst


Für den Ernstfall gerüstet: Bei winterlichen Wetterverhältnissen übten Mitglieder der Begrettung Imst
Ende Oktober 2018 die Bergung von der Sesselbahn.


Eine „Bergung vom Lift bei technischem Gebrechen“ stand Ende Oktober bei der Bergrettung Imst auf dem Plan. Nach der Theorie zur Materialkunde und Bergesystem am Vormittag wurde am Nachmittag der Ernstfall direkt bei der Alpjochbahn in Hoch-Imst trainiert. Die 26 Teilnehmer probten in vier Gruppen, eine Bergung am Seil und trotzten dabei den winterlichen Wetterverhältnissen. „Im Ernstfall ist ein rascher und präziser Ablauf enorm wichtig, jeder Griff muss sitzen. Deshalb sind regelmäßige Schulungen in Theorie und Praxis von hoher Bedeutung“, erklärt Bernhard Senn, Ausbildungsleiter der Bergrettungs-Ortsstelle Imst.