11. März 2019

Partnerschaft zwischen Imster Bergbahnen und Hochzeiger

Das familienfreundliche Kleinskigebiet in Hoch-Imst und das Skigebiet in Jerzens
gehen im Frühjahr 2019 gemeinsame Wege.
Eine Synergie, von der beide Seiten profitieren und die eine gewisse Vorbildwirkung besitzt.

Sonnenskilauf am Hochzeiger
Alle Besitzer einer gültigen Jahreskarte der Imster Bergbahnen können die Skisaison 2018/19 am Hochzeiger kostengünstig verlängern!

Die Wintersaison 2018/19 endete in Hoch-Imst am 17. März. Dank einer brandneuen Kooperation mit den Hochzeiger Bergbahnen können alle Besitzer der Imster Jahreskarte ab 18. März zu besonders attraktiven Konditionen in Jerzens Skifahren. „Nach Saisonschluss starten wir sofort mit den Vorbereitungen für die Sommersaison, welche bereits am 1.Mai beginnt“, erklärt Bernhard Schöpf, Geschäftsführer der Imster Bergbahnen. Und er ergänzt: „Die Zusammenarbeit mit dem Hochzeiger stellt eine großartige Möglichkeit dar, um unseren treuen Jahreskartenbesitzern die Skisaison kostengünstig zu verlängern."

Skivergnügen zum Spitzenpreis bis Ende April

Mag. Thomas Fleischhacker, Geschäftsführer der Hochzeiger Bergbahnen, betont: „Das ist eine super Sache. Diese Zusammenarbeit stellt für beide Seiten eine Win-Win-Situation dar. Wir starten gerade in den Frühlingsskilauf und haben noch bis zum 27. April geöffnet. Ich freue mich auf viele Imster, die bei uns die Saison verlängern.“

Und das zu besonderen Vorteilstarifen: So kostet die Tageskarte für Erwachsene Jahreskartenbesitzer nur 10,- Euro. Jugendliche von zehn bis 18 Jahren erhalten dasselbe Ticket um 7,- Euro. Kinder bis zehn Jahre fahren in Begleitung von zahlenden Erwachsenen frei.

Für die künftige Zusammenarbeit in der Zukunft orten die beiden Geschäftsführer einiges an Potenzial und betonen einhellig: „Diese Kooperation ist ein erster Start, weitere gemeinsame Aktionen sind durchaus denkbar.“ 

Weitere Informationen unter:
www.imster-bergbahnen.at/de/jahreskarte