21. Dezember 2017

Wöchentliche Nachttour für Romantiker

It´s a kind of magic: romantische Fackeltour über den Urprungweg

Sowohl Anfänger als auch waschechte Konditionstiger fühlen sich Tag und Nacht am drei km und 427 hm messenden Ursprungweg wohl. Von der Talstation Hoch-Imst schlängelt sich die schmale Spur durch den Wald hinauf bis zur Untermarkter Alm (1.500 m). Besonders idyllisch erscheint der Ursprungweg
jeden Mittwochabend.



Schritt für Schritt im Fackellicht

Die Stirnlampe bleibt beim Aufstieg getrost im Rucksack. Viel mehr ergänzt ein feiner Hauch von Romantik das sportliche Abenteuer. Zahlreiche Fackeln weisen Ausdauerjüngern auf Tourenski und Schneeschuhen den Weg. Ganz dem eigenen Rhythmus folgend, geht es über den angenehm beleuchteten Steig bergan. Manche nutzen die Zeit für ein Gespräch mit Sportkameraden, andere genießen die Stille.


Kleine Stärkung gefällig?

Sie alle treffen sich nach gut einer Stunde Aufstieg (je nach Trainingsstand) zur Einkehr auf der Untermarkter Alm. Hungrig muss keiner die Abfahrt ins Tal antreten: neben dem Tagesbetrieb kochen die Wirtsleute auch abends auf. Täglich von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr kommt eine bunte Auswahl an regionalen Produkten – zum Teil sogar biologischen Ursprungs – auf den Teller. Für die entsprechende Hüttengaudi sorgen die Gäste selbst, an manchen Abenden von Live-Musik begleitet. Und wer noch nicht genug vom nächtlichen Tourenspaß hat: jeden Freitagabend lädt die Ski- und Rodelregion zur Touren Night (inkl. beleuchteter Pisten) von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr. Auf los geht’s los!

Nachttour Urspungweg Hoch-Imst

Termine
jeden Mittwoch von 22.12.2017 – 23.02.2018
(bei ausreichender Schneelage)

Uhrzeit
ab 18.30 Uhr

Start
Talstation Skigebiet Hoch-Imst
(Parkplatz Nord)

Ziel
Untermarkter Alm

Länge
ca. 3 km

Höhenmeter
427

Schwierigkeit 
leicht

Einkehrmöglichkeit
Untermarkter Alm
(warme Küche 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr und von 18.30 Uhr – 21.30 Uhr)