Das Motto des Alpine Coasters in Imst lautet: Think big and fast! 3,5 Kilometer Länge vollgepackt mit Power und Vergnügen machen ihn zur längsten Alpen-Achterbahn der Welt. Den Rodelspaß kann man auch im Winter erleben.

Schon der Einstieg zu einer der attraktivsten Kunst-Rodelbahnen Tirols, die Winter wie Sommer geöffnet ist, liegt spektakulär. Auf 1.550 Metern Seehöhe heißt es für die Coaster-Piloten bereit machen zur Abfahrt. Ein letzter Blick zur Untermarkter Alm, die Bremshebel etwas hinuntergedrückt und es geht abwärts, nämlich ganze 500 Höhenmeter. Nach oben schnellen hingegen Pulsfrequenz und die gute Laune. Wenig verwunderlich bei dieser Rodel-Strecke: Die Schienen der Bahn schlängeln sich in bis zu zehn Metern Höhe den Berg hinunter.

Winterliches Coaster-Vergnügen

Coastern im Wintern macht mindestens genau so viel Spaß wie im Sommer. Genüsslich durch traumhaft verschneite Wälder und Wiesen fahren. Nach einem kräfteraubenden Skitag die (Lach-)Muskeln bei einer Rodelpartie der besonderen Art entspannen. Oder einfach eine willkommene Abwechslung genießen.

Winteröffnungszeiten
Alpine Coaster

  • 21.12.2018 bis 17.03.2019*
  • Freitag bis Sonntag von 11.00 bis 16.00 Uhr*

    * (witterungsbedingte) Änderungen
        vorbehalten!

Nach den ersten Augenblicken der zwölfminütigen Fahrt wird klar – der Alpine Coaster steht für die perfekte Riesen-Gaudi und ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Auch das Panorama hat es in sich: Naturerlebnis und Action-Spektakel bilden entlang der Imster Alpen-Achterbahn eine faszinierende Kombination.


Daten und Fakten
zum Alpine Coaster

  • Streckenlänge: 3.535 m
  • Höhe Bergstation: 1.500 m
  • Höhendifferenz: 500 m
  • Fahrzeit: ca. 10-12 Minuten
  • Höchste Stelle: 10 m über dem Boden
Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Seite verwendet Cookies.