Familien fühlen sich in ihrem Skiurlaub oder bei einem Tagesausflug im kinderfreundlichen Skigebiet von Hoch-Imst bestens aufgehoben. Faire Preise und die sanft geschwungenen Hänge machen das übersichtliche Skigebiet zum idealen Ausflugsziel in Tirol mit Kindern und für Skiurlaub mit Familie.

Treffpunkt für die ganze Familie ... Der große, flache und sonnige Übungshang mit dem Tellerlift gleich neben der Talstation bietet reichlich Platz für die kleinen und großen Anfänger unter den Skifahrern. Dort ist auch extra Platz zum Rodeln, Schlitten fahren und Teller rutschen und zum Sonnen. Außerdem befindet sich dort auch der Kinderpark der Skischule. Auch die Langlaufloipe und die Winterwanderwege starten hier und die Naturrodelbahn führt ebenso dorthin. So kann jedes Familienmitglied das tun, was ihm Spaß macht und man findet sich dank der kurzen Wege immer leicht wieder.

Auch abseits der Pisten wird so einiges geboten. So lädt der Alpine Coaster Imst, die längste Alpen-Achterbahn der Welt - eine Rodelbahn der besonderen Art -  zu rasanten Fahrten über zahlreiche Wellen, Kurven und Jumps ein. Auf Kufen statt Schienen geht es mit dem Schlitten auf den zwei Natur-Rodelbahnen mit Startpunkten bei der Latschenhütte oder der Untermarkter Alm talwärts. Und auch auf den Pisten haben die Kinder beim Skifahren Vorrang: Im Rahmen der Kinder-Skiwochen gibt es kostenlose Skikurse für Kinder von 3 bis zum vollendeten 7. Lebensjahr.

Gratis-Skikurs für Kinder


Das familienfreundliche Skigebiet Hoch-Imst beweist, dass Skifahren lernen Spaß macht und auch noch günstig sein kann! Im Rahmen der Gratis-Kinderskiwochen bietet Imst Tourismus für alle Kinder von
3 Jahren bis zum vollendeten 6. Lebensjahr Gratis-Skikurse an.

Hier geht's zu den Terminen und weiteren Infos dazu.

Sport, Spiel und Spaß

Coaster-TV

Hochgefühle